Eruption nördlich des Bárðarbunga

Nach 2 Wochen intensiver Erdbebenschwärme ist jetzt erstmal auch etwas zu sehen: es gab eine kleine Spalteneruption unterhalb des Gletschers mitten in einem alten Lavafeld.

Update 29. August 2014, 21:29 Uhr

Die kleine Spalteneruption war nach 3-4 Stunden auch schon wieder vorbei. Es ist zwar Lava ausgetreten, dabei hat sich aber keine Asche gebildet, weshalb die Flugwarnung wieder von rot auf orange zurückgestuft wurde. Was man weiss aufsteigen sah, war nur Wasserdampf. Es wird davon ausgegangen, dass das ganze Ereignis nicht einer vulkanischen Aktivität zuzuordnen ist sondern seismischen Ursprung ist. Die Plattenverschiebung und die damit verbundenen Erdbebenschwärme haben zufällig der Lava einen Weg an die Oberfläche ermöglicht. Hier findet ihr einige Bilder.

Wir waren heute "zufälligerweise" gerade in der Region und konnten uns bis auf 44km Luftlinie an den Eruptionsort nähern.

Da die Aktivität aber am Nachmittag nicht mehr da war, konnten wir auch keine Dampfwolken ausmachen. Aber ist trotzdem ein spezielles Gefühl, gerade hier in der Nähe zu sein.